Stapelkran

Als universelles Transportmittel wird der Stapelkran hauptsächlich für die Lagerung und Fertigung eingesetzt. Im Gegensatz zum herkömmlichen Gabel- oder Seitenstapler sind keine Fahrgassen nötig, da er von oben arbeitet. Der Teleskoparm ist am Ein- oder Zweiträgerkran aufgehängt und kann flächendeckend eingesetzt werden – sogar über Gestelle und andere Hindernisse hinweg. Ein grosser Vorteil ist der geringe Platzbedarf. Selbst ein Seitenstapler braucht mindestens eine Gasse, die Fahrzeugbreite hat. Nicht so unser Stapelkran. Die Gabelzinken sind um 90 Grad schwenkbar, sodass nur eine sehr schmale Gasse nötig ist, damit der Hubmast durchpasst. Dieser lässt sich um 360 Grad endlos drehen. Zum Beladen, beispielsweise eines schräg stehenden LKW’s, lässt sich die Gabel um ± 5 Grad neigen.

Von der Euro-Palette über den Holzbalken …

Der Gabelabstand kann von 600 mm für Euro-Paletten bis zu 3'600 mm für Holzbalken oder Stahlbleche verstellt werden. Jedes Transportgut kann so optimal und sicher bewegt werden. Optional lässt sich der Stapelkran mit Vakuum- oder Magnetgreifern ausrüsten. Wechselsysteme für verschiedene Lastaufnahmemittel oder Anbaugeräte sind ebenfalls möglich.

… bis zum vollautomatischen Regalbediengerät

Der Stapelkran lässt sich wie üblich durch Flur- oder Funkfernsteuerung bedienen. Eine programmierte, vollautomatische Variante ist als Option erhältlich: beispielsweise für die Bedienung eines Palettenregals. Dank Wegmesssystemen ist die Steuerung stets informiert, wo sich der Kran gerade befindet. In Kombinationen bedient dieses «Multitalent» z.B. den hinteren Hallenteil als automatisches Blechlager, im vorderen Hallenteil unterstützt er manuell gesteuert die Produktion. 

Wir vermieten Krane

Wir vermieten Krane

Mehr

Downloads

Kontakt

GERSAG Krantechnik AG
Industriestrasse 22
CH-6260 Reiden

Tel. +41 (0)62 749 11 11
Fax +41 (0)62 749 11 12
Aktivieren Sie Javascript um diese geschützte E-Mail Adresse zu sehen.

Kontaktformular